STUDIUM

Studieren in Thüringen. Faktisch eine gute Entscheidung.

Fakt ist: viele Fakten sprechen für ein Studium in Thüringen

Die wenigsten Studierenden pro Professor/in. Niedrige Wohn- und Lebenskosten. Kurze Studienzeiten. Bestmögliche Präsenzlehre und Campusathmosphäre. Thüringen bietet Dir faktisch beste Studienbedingungen. Wir zeigen Dir, was alles für Thüringen spricht. Damit Du auch in Zeiten wie diesen Dein Studium perfekt planen kannst.

  • Studi-Fakt 1
    Persönlich für Dich da.

    Thüringen bietet Studierenden dank vieler Professoren/innen die beste Betreuungsquote.

    In Thüringen kümmert sich ein/e Professor/in um 44 Studierende. Das ist bundesweit die niedrigste und damit beste Betreuungssquote*. Der Vorteil: die Professoren/innen können persönlicher und individueller auf die Studierenden und ihre Bedürfnisse eingehen.

  • Studi-Fakt 2
    Spitzenmäßige TU.

    In Thüringen steht eine der besten TUs Deutschlands.

    Fragt man Arbeitgeber, gehören die Absolventen der TU Ilmenau zu den besten Deutschlands. Vor allem im Bereich Informatik wissen die Studierenden zu überzeugen. So gehört der Studiengang Wirtschaftsinformatik laut 650 befragten Personalverantwortlichen bundesweit zu den Top 10*. Perfekt, um einen Top-Abschluss zu machen.

  • Studi-Fakt 3
    Frauen voran

    Thüringen bietet Studierenden dank vieler Professoren/innen die beste Betreuungsquote.

    In Thüringen kümmert sich ein/e Professor/in um 44 Studierende. Das ist bundesweit die niedrigste und damit beste Betreuungssquote*. Der Vorteil: die Professoren/innen können persönlicher und individueller auf die Studierenden und ihre Bedürfnisse eingehen.

  • Studi-Fakt 4
    Schneller zum Abschluss

    In Thüringen schließt man überdurchschnittlich schnell sein Studium ab.

    Wer schneller durchs Studium kommt, kann früher in seinem Traumjob durchstarten. Darum wird es immer wichtiger, seinen Abschluss innerhalb der Regelstudienzeit zu machen. In Thüringen schaffen das über 41% der Studierenden*. Eine Quote, die bundesweit zum Spitzenfeld zählt.

  • Studi-Fakt 5
    Günstiger wohnen

    Thüringen bietet Studierenden hohe Wohnqualität zu bezahlbaren Preisen. 

    Über die Hälfte der Thüringer Studierenden zahlen 225€ oder weniger Miete im Monat*. Damit sind die Wohnkosten im Freistaat spürbar niedriger als im Bundesschnitt. Genauso wie die sonstigen Lebenshaltungskosten. So bleibt überdurchschnittlich viel für die Dinge übrig, die das Leben ausmachen.

  • Studi-Fakt 6
    Wohnen statt suchen.

    Thüringen stellt besonders viele Wohnplätze für Studierende zur Verfügung.

    Wer nicht in seiner Heimatstadt studiert, ist häufig auf günstigen Wohnraum angewiesen. Etwa in Wohnanlagen für Studierende. Hier verfügt Thüringen über besonders viele Kapazitäten. Knapp 16% der Studierenden haben einen öffentlich geförderten Wohnplatz*. Das ist bundesweit Platz 1.

  • Studi-Fakt 7
    2 der 10 beliebtesten Unis.

    In Thüringen liegen zwei der zehn beliebstesten Universitäten Deutschlands.

    40.320 Studierende hat das Online-Portal StudyCheck nach den beliebtesten Universitäten Deutschlands befragt. Das Ergebnis spricht für Thüringen. Denn mit der Friedrich-Schiller-Universität Jena (Platz 5) und der TU Ilmenau (Platz 8) sind gleich zwei Thüringer Hochschulen in den Top10*.

  • Studi-Fakt 8
    Kurze Wege

    In Thüringen kommen Studierende schneller an ihre Hochschule.

    Kurze Wege auf dem Weg zum Abschluss. Während Studierende in Deutschland durchschnittlich ca. 33 Minuten bis zur Uni brauchen, sind es in Thüringen nur 23 Minuten. Dabei sind rund 2/3 der Studierenden weniger als 20 Minuten unterwegs, 1/3 sogar unter 10 Minuten.*

  • Studi-Fakt 9
    Klimafreundlich zur Uni.

    In Weimar kommen 97% der Studierenden klimafreundlich zur Hochschule.

    Der Studienstandort Thüringen zeichnet sich durch kurze Wege zu den Hochschulen aus, die man klimafreundlich zu Fuß, per Fahrrad oder dem öffentlichen Nahverkehr erreichen kann. Das gilt ganz besonders für Weimar. Hier nutzen lediglich knapp 3% das Auto.*

  • Studi-Fakt 10
    Die eigenen 4 Wände.

    In Weimar und Erfurt wohnen Studierende zu 85% in den eigenen vier Wänden.

    In der WG oder der eigenen Wohnung statt bei den Eltern oder in einer Wohnanlage für Studierende – in Thüringen können sich viele Studierende diesen Komfort leisten. So wohnen in Weimar rund 61% in einem WG-Zimmer, während in Erfurt sich knapp 40% gleich eine ganze Wohnung leisten.*

News direkt aus den Hochschulen