Ihre Entscheidung zu Cookies auf dieser Wesite ist für uns wichtig

Wir nutzen Cookies, um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben. Das von uns zu diesem Zweck eingesetzte Tool ist etracker. Klicken Sie auf „Stimme zu und weiter“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren; oder klicken Sie unten auf „Cookies ablehnen“. In dem Fall können Sie dieses Internetangebot nutzen, ohne dass die genannten Tools eingesetzt werden. Einzelheiten zu Cookies und die eingesetzten Tools erfahren Sie unter Datenschutzhinweise.

Exklusiv für “Das ist Thüringen” – zwei indische Lieblingsgerichte von Alpesh Patel zum Nachkochen

Grillhähnchen

Zutaten (für vier Personen):

450 g Hähnchenschenkel ohne Haut und Knochen / Hähnchenbrust im ganzen Stück oder wahlweise geschnitten

2 Esslöffel dicker Joghurt oder Griechischer Joghurt

2 Teelöffel Kichererbsenmehl

5 Zehen Knoblauch

Ca. 4cm großes Stück Ingwer geschält

2 grüne Chilis (nach Geschmack und Verträglichkeit!)

1 kleine Zwiebel (rot oder weiß)

1 Teelöffel mildes Paprikapulver

1 Teelöffel Chilipulver (oder etwas mehr, wenn Sie es scharf und pikant mögen!)

1½ Teelöffel Korianderpulver

½ Teelöffel Zimtpulver

1 Teelöffel Kurkumapulver

1 Teelöffel Kreuzkümmelpulver

Salz nach Geschmack

Saft von 1 Zitrone

2½ Esslöffel frische Korianderblätter, gehackt

Zubereitung:

Schritt 1: Ingwer, Knoblauch, Zwiebel und grüne Chilischote in einen Mixer geben und zu einer glatten Paste verarbeiten.

Schritt 2: Mischen Sie den Joghurt in einer Schüssel mit dem Kichererbsenmehl, um Verklumpungen aufzulösen und eine dicke, pastenartige Konsistenz zu erhalten.

Schritt 3: Ingwer, Knoblauch-Chilipaste, Paprika, Chilipulver, Kreuzkümmelpulver, Kurkumapulver und Korianderpulver hinzufügen. Danach Zimtpulver und Salz untermischen. Gut umrühren und die Hähnchenstücke in die dickflüssige Marinade geben, gut vermischen, sodass alle Stücke ausreichend bedeckt sind. Die Würzmischung in das Fleisch einkneten, auch unter die Haut, wenn Sie das Fleisch mit Haut zubereiten. Marinade einige Stunden oder ggf. über Nacht einziehen lassen. Je länger, desto besser.

Schritt 4: Streifen Sie die überschüssige Marinade ab, stecken Sie die Hähnchenstücke auf die Spieße und legen Sie sie auf den Grill bzw. unter den Grill im Ofen. Ausreichend lange grillen bis zum vollständigen Durchgaren. Die Spieße alle 5 Minuten wenden und mit der übrig gebliebenen Marinade übergießen, bis der Saft klar wird und die Hähnchenstücke durchgart und an den Rändern leicht verkohlt sind. Mit frisch gehacktem Koriander garnieren und genießen.

Serviervorschlag: mit Naan-Brot, Salat und indischer Minzsoße