Ihre Entscheidung zu Cookies auf dieser Wesite ist für uns wichtig

Wir nutzen Cookies, um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben. Das von uns zu diesem Zweck eingesetzte Tool ist etracker. Klicken Sie auf „Stimme zu und weiter“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren; oder klicken Sie unten auf „Cookies ablehnen“. In dem Fall können Sie dieses Internetangebot nutzen, ohne dass die genannten Tools eingesetzt werden. Einzelheiten zu Cookies und die eingesetzten Tools erfahren Sie unter Datenschutzhinweise.

Exklusiv für “Das ist Thüringen” – zwei indische Lieblingsgerichte von Alpesh Patel zum Nachkochen

Kartoffel-Curry

Hinweis: Dieses Curry ist wegen der Hitzeempfindlichkeit der Curry-Mischung nicht einfach zuzubereiten. Überhitzen Sie das Öl nicht, sonst verbrennt das Grundcurry, und Sie schmecken es im Essen. Übung macht den Meister!

Zutaten (für 2 Personen):

2½ Tassen geschälte Kartoffeln in Würfeln

¼ Teelöffel Senfkörner (Rai)

½ Teelöffel Kreuzkümmelsamen (Jeera)

2 Teelöffel grüne Chili-Ingwer-Paste

1 Tomate, gehackt (mehr, wenn das Curry etwas saucenartiger sein soll)

1 Messerspitze Asafoetida

½ Teelöffel Kurkumapulver

1 Teelöffel Rotes Chilipulver

2 Teelöffel Kreuzkümmel-Koriander-Pulver

2 Esslöffel Speiseöl

1½ Esslöffel frische Korianderblätter, gehackt

1¼ Tassen Wasser

Salz

Zubereitung:

Schritt 1: Öl in einer Pfanne mit schwerem Boden erhitzen. Senfkörner dazugeben; wenn sie zu knacken beginnen, Kreuzkümmelkörner und Asafoetida hinzufügen und dann die grüne Chili-Ingwer-Paste. Gut umrühren und mischen.

Schritt 2: Kartoffelwürfel hinzufügen und 4-5 Minuten anbraten.

Schritt 3: Gehackte Tomaten hinzufügen, salzen und 4 Minuten anbraten.

Schritt 4: Rotes Chili- und Kurkumapulver zugeben und 1 Minute anbraten.

Schritt 5: Fügen Sie 1¼ Tassen Wasser hinzu und lassen Sie die Mischung bei mittlerer Flamme köcheln. Dabei die Pfanne abdecken und auf mittlerer bis niedriger Flamme kochen, bis die Kartoffeln gar sind, alle 4-5 Minuten umrühren.

Schritt 6: Nach 10-15 minütiger Kochzeit oder bei Bedarf mehr Wasser hinzufügen und noch einige Minuten weiter kochen lassen. (Zeit- und Wasserbedarf kann je nach Kartoffelsorte und Bodendicke der Pfanne variieren)

Schritt 7: Kreuzkümmel-Koriander-Pulver zugeben, gut mischen. Hitze ausstellen. In eine Servierschüssel geben, mit frischen Korianderblättern garnieren und servieren.

Serviervorschlag: mit Chapati-Brot und Salat