Ihre Entscheidung zu Cookies auf dieser Wesite ist für uns wichtig

Wir nutzen Cookies, um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben. Das von uns zu diesem Zweck eingesetzte Tool ist etracker. Klicken Sie auf „Stimme zu und weiter“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren; oder klicken Sie unten auf „Cookies ablehnen“. In dem Fall können Sie dieses Internetangebot nutzen, ohne dass die genannten Tools eingesetzt werden. Einzelheiten zu Cookies und die eingesetzten Tools erfahren Sie unter Datenschutzhinweise.

Bewegungsfreiheit für Volksvertreter

Mikrofone aus Gefell

Mitreißende Botschaften und eine emotionale Körpersprache – gute Redner verstehen es, ihr Publikum zu fesseln. Tontechniker hingegen raufen sich die Haare, wenn sich ein Sprecher viel bewegt. Denn darunter leidet die Tonqualität. Eine Firma aus dem thüringischen Vogtland hat den Interessenkonflikt gelöst. Die Microtech Gefell GmbH entwickelte ein Mikrofon, das Lautstärke und Klangfarbe einer Stimme auch dann brillant überträgt, wenn sich der Abstand zum Mund häufig ändert. Das Kardioid-Ebenen-Mikrofon KEM 970 überträgt seit 1998 unter anderem die Debatten des Deutschen Bundestags.

Mehr zur Microtech Gefell GmbH unter: www.microtechgefell.de

Ähnliche Artikel

Urknall rückwärts

Das Higgs-Teilchen galt lange als fehlendes Stück bei der Erforschung von Atomen. Erst 2012 gelang der Nachweis – mit Hilfe von Technik aus Erfurt.

Scannen statt knipsen

Erfahren Sie mehr über eine kleine 3D-Kamera, die am Fraunhofer-Institut in Jena entwickelt wurde