Ihre Entscheidung zu Cookies auf dieser Wesite ist für uns wichtig

Wir nutzen Cookies, um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben. Das von uns zu diesem Zweck eingesetzte Tool ist etracker. Klicken Sie auf „Stimme zu und weiter“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren; oder klicken Sie unten auf „Cookies ablehnen“. In dem Fall können Sie dieses Internetangebot nutzen, ohne dass die genannten Tools eingesetzt werden. Einzelheiten zu Cookies und die eingesetzten Tools erfahren Sie unter Datenschutzhinweise.

Eine küstlerische Illustration von der Sonde Insight auf dem Mars, bei dem eine Sonde in den Boden des Mars eingelassen wird.
NASA/Cover Images | picture alliance

Thüringer Technik auf dem Mars

Als die Sonde „InSight“ am 26. November 2018 nach mehr als einem halben Jahr Flug durchs All sicher auf dem Mars landete, war der Jubel groß: im Kontrollzentrum der US-Raumfahrtbehörde NASA im kalifornischen Pasadena ebenso wie bei einer Reihe von Wissenschaftlern aus Thüringen. Denn „InSight“ hat sechs Sensoren an Bord, die vom Leibniz-Institut für Photonische Technologien (IPHT) in Jena gefertigt wurden.

Die Sensoren sind Teil eines Infrarot-Strahlungsthermometers. Sie erfassen berührungslos und bis auf ein Zehntel Grad Celsius genau die Bodentemperatur des Planeten. Anhand von Wärmemessungen wollen Forscher unter anderem herausfinden, ob der Mars aus dem gleichen Material wie die Erde entstanden ist und warum er sich in den letzten 4,5 Milliarden Jahren anders als unser Planet entwickelt hat.

Mindestens bis zum November 2020 soll die Mission dauern und Wissenschaftler auf der Erde mit Daten versorgen. Im Rahmen der „InSight“-Mission wurde bereits zum zweiten Mal Thüringer Hochtechnologie auf den Millionen Kilometer von der Erde entfernten Mars geschickt: Seit dem Jahr 2012 sammelt der Rover „Curiosity“ mithilfe von Sensoren des IPHT Informationen auf dem Roten Planeten. In dem selbstfahrenden Roboter stecken außerdem Photodioden, die die UV-Strahlung dokumentieren und von der ifw optronics GmbH aus Jena gebaut wurden.

Hier geht’s zurück zur Karte und zu überraschenden Geschichten.

Ähnliche Artikel