Thüringen packt's 

Hintergrund: Mit dem ersten Lockdown in Folge der Corona-Pandemie im Frühjahr 2020 sah sich Thüringens Handel und Gastronomie existenziellen Herausforderungen gegenüber. Geschäfte und Restaurants blieben geschlossen und konnten ihre Kundschaft nur noch per Lieferdienst, Selbstabholer-Optionen an der Ladentür oder Online-Services bedienen. Um die Gewerbetreibenden dabei zu unterstützen, ihre Angebote den Thüringerinnen und Thüringer bekannt zu machen, entwickelte das Landesmarketing die digitale Plattform „Thüringen packt´s“. Hier konnten sich Geschäfte und Restaurants kostenlos registrieren lassen und so mit der Kundschaft in Kontakt bleiben. 

Ziel: Mit dem Online-Portal „Thüringen packt´s“ sollten lokale Gewerbetreibende in einer schwierigen Phase unterstützt werden. Neben der Plattform selbst wurde eine umfangreiche Kampagne entwickelt, die auf „Thüringen packt´s“ aufmerksam machte. Zum Einsatz kamen dabei Social-Media-Postings, Online-Banner, Printanzeigen und Funkspots. Insgesamt nutzten über 1.000 Unternehmen das Angebot. Zudem verzeichnete die Seite mehr als 250.000 Aufrufe und leistete so einen wichtigen Beitrag dazu, dass die lokale Wirtschaft während des Lockdown Umsatz generieren konnte.  

 Start:  Die digitale Plattform „Thüringen packt´s“ war vom 25.03. bis zum15.11.2020 online aufrufbar. Die begleitende Kampagne lief ab dem 01.04.2020. 

Kommunikationsmaßnahmen in der Übersicht