Ihre Entscheidung zu Cookies auf dieser Wesite ist für uns wichtig

Wir nutzen Cookies, um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben. Das von uns zu diesem Zweck eingesetzte Tool ist etracker. Klicken Sie auf „Stimme zu und weiter“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren; oder klicken Sie unten auf „Cookies ablehnen“. In dem Fall können Sie dieses Internetangebot nutzen, ohne dass die genannten Tools eingesetzt werden. Einzelheiten zu Cookies und die eingesetzten Tools erfahren Sie unter Datenschutzhinweise.

„Mit dem Speerwerfen solltet ihr möglichst spät beginnen!“

Am 30. Juni findet in Jena zum dritten Mal das Speerwurf Festival statt. Internationale Athleten zeigen ihr Können, Interessierte können den Sport ausprobieren. Mitveranstalter ist Speerwurfolympiasieger Thomas Röhler

Herr Röhler, warum lohnt es sich, am 30. Juni nach Jena zu kommen?

Weil hier Frauen und Männer aus mehr als 12 Ländern zusammenkommen, und sich im Wettkampf messen. Das Speerwurf Festival ist ein internationales Event, das neben dem eigentlichen Wettkampf auch viel Spaß machen wird.

Warum findet das Festival nicht im Stadion statt?

Wir haben uns bewusst für das Wurfzentrum Oberaue entschieden, weil das Publikum auf dem Trainingsplatz viel näher an die Athleten herankommt und hautnah miterlebt, was es heißt, einen Speer zu werfen.

Was macht die Faszination an diesem Sport aus?

Die Dynamik zu spüren und die Kraft. Und die Faszination am Fliegen.

Dürfen die Zuschauer auch selbst einen Speer werfen?

Nein, das wäre zu gefährlich, hier geht es um spielerisches Testen.

Gibt es für das Publikum die Möglichkeit, selbst mal einen Speer in die Hand zu nehmen?

Unbedingt, es gibt einen gesonderten Stand, der für alle Zuschauer offen ist. Hier kann man sich unter Anleitung zeigen lassen, worauf es beim Speerwerfen ankommt. 

Wer nach Ihrer Veranstaltung Lust bekommt, Speerwerfer zu werden: Wo in Thüringen findet er Ansprechpartner?

Auf jeden Fall bei uns, also JenJavelin oder beim LC Jena. Wir sind das Zentrum für alle Athleten. Anfänger können aber auch bei ihrem lokalen Leichtathletikverein fragen, ob dort Speerwerfen angeboten wird. 

Was raten Sie potenziellen Speerwerfern?

Mit dem Speerwerfen solltet ihr möglichst spät beginnen! Erst mit 14 oder 15 Jahren sind Mädchen und Jungen in ihrer biologischen Entwicklung so weit. Man muss koordinativ viel können und die Kräfte aushalten können. Das heißt aber nicht, dass wir einen Zehnjährigen, der gern Speerwerfer werden will, wegschicken – im Gegenteil: Man sollte früh anfangen zu trainieren, nur eben ohne Speer.


Gut zu wissen:


Was? Internationales Speerwurf Festival

Wo? Wurfzentrum Oberaue, Jena

Wann? 30. Juni 2018, ab 10 Uhr

Preise? 10 Euro für Erwachsene, 5 Euro für Kinder ab 7 Jahre
 

Mehr Info:www.jenjavelin.com/javelin-festival

.

Bildquelle: JenJavelin

Ähnliche Artikel

Ich bin ein Thüringer aus Jena.

Man braucht gewisse Bedingungen, um Leichtathletik auf hohem Niveau zu machen. In Jena funktioniert die Sportfamilie.

Der Mann, der niemals aufgibt

Es gibt immer einen Weg, egal wie ausweglos eine Situation erscheint.