Ihre Entscheidung zu Cookies auf dieser Wesite ist für uns wichtig

Wir nutzen Cookies, um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben. Das von uns zu diesem Zweck eingesetzte Tool ist etracker. Klicken Sie auf „Stimme zu und weiter“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren; oder klicken Sie unten auf „Cookies ablehnen“. In dem Fall können Sie dieses Internetangebot nutzen, ohne dass die genannten Tools eingesetzt werden. Einzelheiten zu Cookies und die eingesetzten Tools erfahren Sie unter Datenschutzhinweise.

Der XXL-Riese

Tübkes Bauernkriegspanorama

Winzig fühlt sich der Besucher, wenn ihn Werner Tübkes Monumentalgemälde umringt. Auf 123 Meter Leinwand hat der Maler Humanismus, Reformation und Bauernkrieg dargestellt. Jede der rund 3.000 Einzelfiguren, darunter Martin Luther und Thomas Müntzer, ist unverwechselbar und  farbenprächtig kostümiert. Die DDR-Regierung ließ dafür einen eigenen Gebäudekomplex errichten: das Panorama Museum bei Bad Frankenhausen. Seinen Standort verdankt das Gemälde der Tatsache, dass hier am 15. Mai 1525 die entscheidende Schlacht des deutschen Bauernkrieges stattfand.

Ähnliche Artikel

Schatzhaus der Kunst

In Altenburg steht „ein Schatzhaus der Kunst, das einem wie ein Wunder vorkommt“, schwärmt die Wochenzeitung „Die Zeit“ vom Lindenau-Museum. Dass sich...

Nashorn am Spieß

Sieben Milliarden Menschen gibt es und doch ist der Homo sapiens einsam auf der Welt. Er ist der einzige Überlebende einer Gattung, die noch vor...

Kloster der Moderne

Kaum 200 Einwohner hat Volkenroda, aber jedes Jahr strömen Zehntausende Besucher in das Dorf bei Mühlhausen. Sie besichtigen eine spektakuläre...

Puppen als Kulturgut

Ein Wanderzirkus mischt die Kirmes auf: Zwischen Fachwerkhäusern, einem Karussell und einer Schießbude reitet unter anderem eine Artistin im blauen...