Ihre Entscheidung zu Cookies auf dieser Wesite ist für uns wichtig

Wir nutzen Cookies, um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben. Das von uns zu diesem Zweck eingesetzte Tool ist etracker. Klicken Sie auf „Stimme zu und weiter“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren; oder klicken Sie unten auf „Cookies ablehnen“. In dem Fall können Sie dieses Internetangebot nutzen, ohne dass die genannten Tools eingesetzt werden. Einzelheiten zu Cookies und die eingesetzten Tools erfahren Sie unter Datenschutzhinweise.

Eine Nahaufnahme einiger Artefakte, die in der Steinrinne Bilzingslebe ausgestellt sind.

Nashorn am Spieß

Die Steinrinne Bilzingsleben

Sieben Milliarden Menschen gibt es und doch ist der Homo sapiens einsam auf der Welt. Er ist der einzige Überlebende einer Gattung, die noch vor wenigen Zehntausend Jahren mehrere Arten umfasste. Dazu zählte unser Vetter Homo erectus. Dessen Hinterlassenschaften sind umso wertvoller, je älter und je vollständiger sie sind. Eine wahre Pilgerstätte für Paläontologen ist deshalb Bilzingsleben. In einem ehemaligen Steinbruch, der Steinrinne, finden Wissenschaftler Werkzeuge und Fossilien, die bis zu 400.000 Jahre alt sind. Auch Reste von Mahlzeiten gehören dazu, zum Beispiel Knochen von Nashörnern.

Ausflugsinfos zur Steinrinne Bilzingsleben

Ausgrabungsstätte »Steinrinne« Bilzingsleben
Frömmstedter Straße
06578 Bilzingsleben

April - Oktober 
Dienstag bis Sonntag 10.00 bis 16.00 Uhr 

Novemver - März 
Nur auf Voranmeldung

http://steinrinne-bilzingsleben.com

Ähnliche Artikel