Zum Inhalt springen
Ein Mann steht mit einem Zettel am Mikrofon und hält eine Ansprache. Im Hintergrund sieht man eine Musikband für die Martinsfeierlichkeiten in Nordhausen
Das Martinsfest in Nordhausen mit Geschichten und Musik.

Ein Fest für zwei Martins –
St. Martin in Thüringen.

Die Geschichte des heiligen Martins gehört zu den bekanntesten Heiligenerzählungen des Christentums. In Thüringen gibt es neben dem allbekannten Bischof Martin von Tours jedoch noch einen weiteren Martin zu feiern: Martin Luther, der am 10. November in Eisleben geboren wurde.

Jeder Ort in Thüringen interpretiert die Martinsfeierlichkeiten auf eigene Weise; vom Heischegang bis zum Feuerwerk. In Erfurt – Martin Luthers Studienort – wird beispielsweise besonders der Reformator Luther geehrt. Am 10. November versammeln sich dort tausende Familien auf dem Domplatz. Und nachdem die Domglocken um 18:00 Uhr geläutet haben, erhellt ein Laternenmeer Erfurts Altstadt.

St.-Martin-Feste in Thüringen

In Eisenach ist ein Heischegang fester Bestandteil der Martinsfeierlichkeiten. Als Märzemännchen verkleidete Kinder gehen von Haus zu Haus und „betteln“ um Süßigkeiten. Dieser Brauch soll direkt auf Martin Luther und seine Zeit als Schüler in Eisenach zurückgehen.

Altengesees veranstaltet am Martinstag einen eigenen Markt. Handwerkskunst von ansässigen Töpfern, Webern und Tischlern wird dort ebenso angeboten wie Zigarren aus der örtlichen Manufaktur oder verschiedenste Dekorations- und Geschenkideen. Der sogenannte Christomarkt findet bei den Werkstätten Christopherushof statt und wird namensgebend von der Christo-Bäckerei sowie der Christo-Molkerei begleitet.

In Magdala wird unter anderem die Geschichte des Martin von Tours nachgespielt – inklusive Pferd, das den St.-Martin-Darsteller in die Kirche trägt. Zudem gibt es vereinzelt Martinsgebäck bei den Martinsfeierlichkeiten in Magdala. Jenes können die Besucher miteinander teilen, ähnlich wie der barmherzige Samariter einst seinen Mantel teilte.

  • Ein Mann hat sich zu kleinen Kindern aus dem Zuschauerraum gehockt und bricht das Brot mit ihnen, um es wie Sankt Martin zu teilen.
    Schon die Kleinsten lernen in Nordhausen, wie St. Martin zu teilen.
  • Ein Blick von oben auf die Zuschauer der Martinsfeierlichkeiten in Nordhausen, die das abschließende Feuerwerk bestaunen.
    Ein großes Feuerwerk krönt die Martinsfeierlichkeiten in Nordhausen.

Laut und farbenfroh ist St. Martin in Nordhausen. Mit einem spektakulären Feuerwerk wird Martin Luthers Aufenthalt am Martinstag 1525 in der Stadt gefeiert. Die Festlichkeiten gehören zu den größten, die in Thüringen zu St. Martin begangen werden.

Neben den hier erwähnten Festen wird St. Martin in vielen weiteren Regionen Thüringens begangen. Und in vielen Orten haben sich eigene Traditionen entwickelt. Das macht das Fest zu einem der Highlights im Veranstaltungskalender zahlreicher Ortschaften.

Veröffentlicht am:
12.10.2022